Truck icon Lieferung in 1-2 Werktagen

Eine Hebeanlage im Haus: Was Sie vor dem Kauf wissen müssen

Eine Hebeanlage im Haus: Was Sie vor dem Kauf wissen müssen
Kategorien: hebeanlage

Planen Sie die Renovierung Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung oder die Installation eines zusätzlichen Badezimmers an einem Ort, an dem der Anschluss an die Kanalisation schwierig ist? Dann könnte eine Hebeanlage die ideale Lösung für Sie sein. Mit diesem praktischen Gerät können Sie eine Toilette oder ein Badezimmer installieren, wo immer Sie wollen.

Doch bevor Sie sich zum Kauf einer solchen Anlage entschließen, gibt es einige wichtige Punkte zu beachten. In diesem Blog gehen wir auf die Vor- und Nachteile einer Hebeanlage ein und geben wir Ihnen alle Informationen, die zum Treffen einer fundierten Entscheidung notwendig sind.

Wie funktioniert eine Hebeanlage?

Eine Hebeanlage ist eine kompakte Anlage, die einfach hinter einer Toilette installiert werden kann. Je nachdem, für welche Hebeanlage Sie sich entscheiden, können Sie mehrere Anwendungen daran anschließen. Neben einer Toilette können oft auch eine Dusche und ein Waschbecken angeschlossen werden. Das Abwasser wird in der Hebeanlage gesammelt. Wenn diese voll ist, wird das Abwasser zerkleinert und in die Kanalisation abgeleitet. Wenn die Kanalisation höher liegt, kann die Hebeanlage das Wasser problemlos einige Meter nach oben fördern.

Verschiedene Typen von Hebeanlagen

Für jede Situation ist eine geeignete Hebeanlage erhältlich. Die bekanntesten Marken sind Sanibroy (SFA), DAB und Grundfos. Bei diesen Marken handelt es sich um professionelle Qualitätsprodukte, die sehr zuverlässig sind.

Zerkleinerer für Toiletten

Es ist ein Unterschied, ob eine Hebeanlage an eine Toilette angeschlossen wird oder lediglich für einen Geschirrspüler verwendet wird. In der Pumpe einer Hebeanlage, die an eine Toilette angeschlossen wird, befindet sich immer ein Zerkleinerer. Die scharfen Messer des Zerkleinerers zerkleinern das Toilettenpapier und menschliche Fäkalien, bevor sie entsorgt werden.

Außerdem ist der Anschluss für eine Toilette größer als der Anschluss für einen Geschirrspüler. Es gibt Standardhebeanlagen, die einfach hinter der Toilette installiert werden können. Auch sind All-in-One-Hebeanlagen erhältlich, bei denen die Pumpe in der Toilette eingebaut ist (diese Modelle führen wir nicht in unserem Sortiment).

Hebeanlage ohne Zerkleinerer

Es gibt auch Hebeanlagen ohne Zerkleinerer. Diese können Sie nicht an eine Toilette anschließen. Eine Hebeanlage ohne Zerkleinerer wird häufig zum Ableiten von Abwasser aus beispielsweise einem Geschirrspüler, einer Waschmaschine oder einem Waschbecken verwendet. In diesen Fällen wird nur flüssige Substanz abgeleitet und ist ein Zerkleinerer nicht erforderlich. Die DAB Novabox ist für diese Situationen eine ausgezeichnete Wahl.

Flacher Ablauf für flache Duschwannen

Bei vielen Duschwannen ist unter der Wanne wenig Platz für einen Ablauf. Deshalb gibt es auch Hebeanlagen, wie die Sanidouche Flat, die speziell für flache Duschwannen entworfen wurden. Bei diesem Modell wird ein flacher Ablauf mitgeliefert, der einfach unter der Duschwanne platziert werden kann.

Vorteile einer Hebeanlage

Das Zerkleinern des Abwassers ermöglicht die Installation einer Toilette, eines Spülbeckens oder einer anderen Sanitäreinrichtung an Stellen, an denen dies mit einem herkömmlichen Abwassersystem nicht möglich wäre, wie z.B.:

  • In Bereichen, die unter dem Niveau der Kanalisation oder der Kläranlage liegen.

  • Wenn die Kanalisation zu weit entfernt ist.

  • In Häusern, in denen die Abflussrohre einen zu geringen Durchmesser besitzen, um eine normale Toilette anschließen zu können.

  • In Situationen, in denen die Installation eines herkömmlichen Abflussrohres zu teuer oder unpraktisch wäre.

Der Zerkleinerer ermöglicht es, kleinere Rohre als bei herkömmlichen Toiletten zu verwenden, was die Flexibilität bei der Installation erhöht und Kostenvorteile mit sich bringt.

Nachteile einer Hebeanlage

Die Wartung der Hebeanlage kann von manchen Benutzern als Nachteil empfunden werden. Die richtige Wartung einer Hebeanlage kann ihre Lebensdauer verlängern und einen kontinuierlichen Betrieb gewährleisten. Achten Sie darauf, dass Sie nur Artikel und Materialien einwerfen, die für die Hebeanlage unbedenklich sind. Das bedeutet im Allgemeinen, dass Sie nur selbstauflösendes Toilettenpapier verwenden sollten.

Führen Sie regelmäßige Inspektionen durch, um eventuelle Anzeichen von Verschleiß oder Problemen rechtzeitig zu erkennen, und ziehen Sie gegebenenfalls einen Fachmann für die Wartung hinzu. Durch die richtige Wartung Ihrer Hebeanlage können Sie häufig vorkommende Probleme vermeiden und sorgen Sie für eine längere Lebensdauer Ihrer Anlage.

Macht eine Hebeanlage bei der Benutzung viel Lärm?

Wie eine normale Toilette ist auch eine Hebeanlage beim Spülen zu hören. Der Geräuschpegel einer Hebeanlage ist jedoch etwas höher, da der Motor der Pumpe (wenn dieser eingeschaltet ist) mehr Lärm macht als die Toilettenspülung einer normalen Toilette.

Die Hebeanlagen von Sanibroyeur, DAB und Grundfos sind für einen möglichst leisen Betrieb konzipiert. Empfinden Sie den Betrieb Ihrer Hebeanlage dennoch als zu laut, kann es hilfreich sein, die Hebeanlage auf eine schallabsorbierende Matte zu stellen. Dadurch werden Vibrationen absorbiert und hören Sie die Pumpe weniger. Auch kann es hilfreich sein, die Hebeanlage regelmäßig auf Verstopfungen zu überprüfen. Dadurch vermeiden Sie, dass es zu Pumpenproblemen kommt, die Lärm verursachen.

Sie kennen jetzt die Unterschiede zwischen den verschiedenen Hebeanlagen und alle Vor- und Nachteile und können eine fundierte Entscheidung treffen. Benötigen Sie weitere Hilfe? Dann zögern Sie nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen.