Wie der Name bereits vermuten lässt, wird eine Tauchpumpe  in die zu fördernde Flüssigkeit eingetaucht.

Es gibt verschiedene Arten von Tauchpumpen:

  1. Flachsauger-Tauchpumpe
  2. Hochdruck-Tauchpumpen
  3. Tauchpumpen mit Schwimmer, eingebautem Schwimmer oder Schwimmerschalter
  4. Tauchpumpen für Frischwasser, Abwasser, Wasser mit Feststoffen

Suchen Sie eine Tauchpumpe? Wir helfen Ihnen gerne bei der Suche! Auf unserer Homepage finden Sie unseren Pumpenkonfigurator. Geben Sie hier Ihre Wünsche und Anforderungen ein und die für Sie passende Pumpe wird sofort berechnet. So können Sie sicher sein, die richtige Wahl getroffen zu haben.

Gehen Sie zu

Flachsauger-Tauchpumpe

Eine Tauchpumpe saugt das Wasser an der Unterseite der Pumpe an. Wenn das Wasser nicht so hoch steht, kann eine Flachsauger-Tauchpumpe die Lösung bieten. Der Einlass der Pumpe befindet sich nämlich einige Millimeter über dem Boden, sodass Wasser bis auf wenige Millimeter abgesaugt werden kann.

Schauen Sie sich hier unsere Flachsaugenden Tauchpumpen an.

Hochdruck-Tauchpumpe

Eine Hochdruck-Tauchpumpe ist eine im Vergleich zu einer regulären Tauchpumpe leistungsstärkere Pumpe. Diese Pumpen werden auch als Gartenpumpen eingesetzt oder als Pumpen, an die ein Hochdruckreiniger angeschlossen wird.

Schwimmer

Im Prinzip sind nahezu alle Tauchpumpen mit einem Schwimmer ausgestattet. Damit wird die Pumpe automatisch aktiviert, wenn Sie im Wasser steht. Bei den meisten Schwimmern handelt es sich um einen externen oder einen eingebauten Schwimmer. Manche Tauchpumpen verfügen über einen Schwimmerschalter. Damit können Sie selbst bestimmen, ob die Pumpe automatisch anspringt oder nicht, wenn sie im Wasser steht.

Frischwasser, Schmutzwasser oder Wasser mit Feststoffpartikeln

Achten Sie bei der Anschaffung der Pumpe darauf, ob diese ausschließlich für Frischwasser oder für Schmutzwasser geeignet ist. Schmutzwasser ist sandiges, trübes Wasser. Das Leerpumpen Ihres Kellers ist in der Regel mit einer Pumpe für Frischwasser möglich.  Das Entleeren einer septischen Grube gilt als stark verunreinigt. Unter Wasser mit festen Bestandteilen wird verstanden: Alles, was größer als ein Sandkorn ist. Achten Sie auch auf die Spezifikationen der Pumpe. Dort wird angegeben, wie groß die festen Bestandteile sein dürfen.

Schauen Sie sich hier unsere Frischwasserpumpen an.

Schauen Sie sich hier unsere Schmutzwasserpumpen an.

Worauf muss ich bei der Anschaffung außerdem achten?

  1. Den Platz, um die Pumpe mit Schwimmer aufzustellen
  2. Gibt es Möglichkeiten, um die Pumpe anzuschließen?
  3. Wie viel Kapazität muss die Pumpe haben bzw. wie groß ist Ihr Reservoir?
  4. Von wo wollen Sie das Wasser abpumpen und wohin wollen Sie es befördern? (Damit meinen wir  die Förderhöhe und die Ansaugtiefe)

Zum Finden der richtigen Pumpe können Sie rechts unten (orangefarbene Taste) unsere Auswahlhilfe nutzen. Außerdem können Sie Kontakt über das Kontaktformular oder telefonisch (0211 2409 21 06) mit uns aufnehmen.

Schauen Sie sich unsere Tauchpumpen an.