Truck icon Lieferung in 1-2 Werktagen
94 Produkte | Sortieren nach

Achtung: Die vorgeschlagenen Pumpen sind für einen Gartenschlauch / eine Leitung mit einem Mindestinnendurchmesser von 25 mm berechnet. Bei Verwendung eines Gartenschlauchs / einer Leitung mit einem kleineren Innendurchmesser ist die Leistung der Wasserpumpe aufgrund eines eventuell zu hohen Leitungswiderstandes nicht gewährleistet. Wenn Sie noch keinen Gartenschlauch mit einem Innendurchmesser von 25 mm haben, können Sie diesen bei uns bestellen (siehe Zubehör).

Externe Quelle

Eine Wasserpumpe saugt Wasser aus einer externen Quelle an und pumpt es anschließend mit hohem Druck an den gewünschten Ort. Diese Quelle kann beispielsweise ein Kanal oder Graben sein, aber auch eine Grundwasserquelle gehört zu den Möglichkeiten. Welche Art von Pumpe Sie verwenden können, hängt unter anderem von der Tiefe des zu fördernden Wassers und der gewünschten Funktion der Pumpe ab.

  • Standard-Gartenbewässerung / Gartenpumpe (am gängigsten)

  • Automatische Gartenbewässerung / Hauswasserwerk

  • Gartenbewässerung mit einer im Wasser aufgestellten Pumpe / Brunnenpumpe

Selbstansaugende Pumpe

Eine Gartenpumpe und ein Hauswasserwerk gehören zur Kategorie der ‘selbstansaugenden Pumpen’. Das bedeutet, dass diese Pumpen das Wasser ab der Erdoberfläche über einen Ansaugschlauch aus einer externen Quelle (z.B. einem Graben oder Kanal) ansaugen. Damit diese Pumpen einen ausreichenden Druck erzeugen können, darf das Wasser nicht tiefer als 8 Meter liegen. Sollte das Wasser tiefer als 8 Meter liegen, ist eine Brunnenpumpe die am besten geeignete Pumpe.

Standard-Gartenbewässerung / Gartenpumpe

Eine Gartenpumpe schaltet sich ein, wenn der Stecker eingesteckt wird, und schaltet sich wieder aus, sobald dieser herausgezogen wird. Diese Pumpe wird häufig eingesetzt, um einen oder mehrere Regner (gleichzeitig) zu betreiben. Gartenpumpen sind ideal, wenn Sie eine Wasserpumpe nur für die Gartenbewässerung benötigen.

Wollen Sie die Pumpe an einen Tropfschlauch anschließen und/oder das Wasser auch für Anwendungen im Haus verwenden? In diesem Fall ist ein Hauswasserwerk (mit Druckbehälter) die beste Lösung.

Automatische Gartenbewässerung / Hauswasserwerk

Hauswasserwerke können in Pumpen ohne Druckbehälter (automatische Gartenpumpe) und Pumpen mit Druckbehälter unterteilt werden. Beiden Typen schalten sich automatisch je nach Wasserbedarf ein und aus. Wenn Sie z.B. Ihre Pflanzen mit einem Handsprüher bewässern, schaltet sich die Pumpe ein und aus, wenn die Handpistole gedrückt bzw. losgelassen wird.

Achtung: Unter automatischer Gartenbewässerung verstehen wir nicht die Funktionalität, die Pumpe zu bestimmten Zeiten laufen zu lassen. Wenn Sie dies suchen, sollten Sie das Hauswasserwerk mit einem Bewässerungscomputer ausstatten, der auf der Basis Ihrer Einstellungen ein oder mehrere Ventile automatisch öffnen und schließen kann. Das Hauswasserwerk schaltet sich in dem Fall je nach der Stellung der Ventile automatisch ein und aus.

Brunnenpumpe

Kommt das Wasser, das Sie nutzen wollen, aus einer Tiefe von mehr als 8 Metern? Oder suchen Sie eine Pumpe, die im Wasser aufgestellt werden kann? Dann ist eine Brunnenpumpe die beste Wahl. Diese schlanken, länglichen Pumpen passen in kleine Öffnungen, wie z.B. in ein Bohrloch für Grundwasser. Eine Brunnenpumpe schaltet sich standardmäßig ein, sobald Sie den Stecker in die Steckdose stecken, und schaltet sich wieder aus, wenn Sie den Stecker herausziehen. Es ist auch möglich, dass sich die Brunnenpumpe automatisch je nach Wasserbedarf ein- und ausschaltet.

Automatisches Ein- und Ausschalten

Wollen Sie die Pumpe auch in Situationen einsetzen, in denen es erforderlich ist, dass sich die Pumpe je nach Wasserbedarf automatisch ein- und ausschaltet (beim Auf- und Zudrehen eines Wasserhahns)? Dann benötigen Sie eine automatische Brunnenpumpe. Unser Sortiment umfasst Pumpen, die bereits standardmäßig automatisch arbeiten: das Unterwasser-Hauswasserwerk. Diese Pumpen sind weniger länglich, jedoch etwas breiter als die übliche Brunnenpumpe. Für ein Grundwasserbohrloch kann die Pumpe zu breit sein. In diesem Fall, ist es besser, sich für eine schlankere Brunnenpumpe mit einer Pumpensteuerung (z.B. DAB Control-D) zu entscheiden. Ist die Pumpe mit einer Pumpensteuerung ausgestattet, arbeitet die Pumpe ebenfalls automatisch.

Luftdichte Verbindung

Bei Gartenpumpen und Hauswasserwerken ist es wichtig, dass das System luftdicht angeschlossen ist. Wenn irgendwo Luft eindringt, kann die Pumpe nicht den gewünschten Druck erzeugen. Sie können dies mit dem Trinken aus einem Strohhalm mit einem Loch vergleichen. Da viel Luft von außen angesaugt wird, kostet es viel Mühe, bis man endlich einen Schluck im Mund hat. Darüber hinaus kostet es der Pumpe viel Kraft, um das Wasser an die gewünschte Stelle zu bringen. Daher ist es wichtig, alle Pumpenanschluss mit Teflonband zu umwickeln. Dieses Band sorgt dafür, dass keine Luft eindringen und kein Wasser austreten kann. 

Schlauch mit Wasser füllen

Der Ansaugschlauch muss vollständig mit Wasser gefüllt werden. Um sicherzustellen, dass alle Luftblasen aus dem Schlauch entweichen, können Sie den Schlauch hochhalten und wieder Wasser nachfüllen. Anschließend kann dieser an die Pumpe angeschlossen werden. Das Pumpengehäuse sollte ebenfalls vollständig mit Wasser gefüllt werden.

Wie installiere ich eine selbstansaugende Pumpe?

Das folgende Anleitungsvideo zeigt, wie man eine selbstansaugende Pumpe anschließt. Dort sind auch alle benötigten Teile zu sehen.

Trockenlaufschutz

Es ist wichtig, dass sich eine selbstansaugende Pumpe automatisch ausschaltet, sobald das Wasser in der Quelle zur Neige geht. Geschieht dies nicht, wird die Pumpe nicht länger durch das Wasser gekühlt, das normalerweise durch die Pumpe fließt. Wenn eine Pumpe nur sehr kurz (einige Minuten) trocken läuft, kann das nicht viel Schaden anrichten. Wir empfehlen jedoch, dies so weit wie möglich zu vermeiden. Sie können einen Trockenlaufschutz an die Pumpe anschließen, um sie vor Trockenlauf zu schützen. Einige Pumpen haben diesen Schutz bereits standardmäßig eingebaut. Sie können dies den Produktspezifikationen entnehmen.

Vorfilter

Um die Pumpe und die Regner vor Schmutzwasser zu schützen, ist es am besten, einen Filter an die Pumpe anzuschließen. Der Filter hält den größten Teil des Schmutzes zurück. Die Pumpe kann kleine Schmutzpartikel verpumpen, es kommt jedoch häufig vor, dass der schmale Durchgang zu den Regnern verstopft wird. Ein Filter kann dieses Problem verhindern.