Kundenservice | jetzt geschlossen
  • Versand am selben Tag bei Bestellung vor 18:00 Uhr
  • Gratis abholen bei einem der 6.000 DPD Paketshops
  • Kundenbewertung 4.6/5
  • Bereits mehr als 50.000 Kunden
  • Versand am selben Tag bei Bestellung vor 18:00 Uhr
  • Gratis abholen bei einem der 6.000 DPD Paketshops
  • Kundenbewertung 4.6/5
  • Bereits mehr als 50.000 Kunden
Durchsuchen nach
Kategorie
  1. Teichpumpe Bachlauf / Wasserfall (16)
  2. Springbrunnenpumpe (6)
  3. Teichfilter (7)
  4. Teichbelüfter (2)
  5. Skimmer (1)

Teichpumpe

Eine Teichpumpe trägt zur Gesundheit des Teiches bei, indem das Wasser zirkuliert. Achten Sie bei der Auswahl einer Teichpumpe auf die Wassermenge in Litern, die der Teich enthalten darf, um eine geeignete Wahl zu treffen.

Unsere Vorteile
  • Versandkostenfrei ab 100 €
  • Vor 18:00 Uhr bestellt und sofort versandfertig, Lieferfrist 1 - 2 Tage
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Paket abholen in einer der 6.000 Paketshops

Teichpumpe

Eine Teichpumpe trägt zur Gesundheit des Teiches bei, indem das Wasser zirkuliert. Achten Sie bei der Auswahl einer Teichpumpe auf die Wassermenge in Litern, die der Teich enthalten darf, um eine geeignete Wahl zu treffen.

Teichpumpe

Teichpumpe im Teich

Ein Teich ohne Teichpumpe ist eigentlich unmöglich. Stehendes Wasser sorgt dafür, dass Bakterien freies Spiel haben und sich das Wasser schnell grün verfärbt. Jeder Teich benötigt daher eine Teichpumpe. Eine Teichpumpe gewährleistet Bewegung im Wasser und dadurch eine hohe Wasserqualität. Darüber hinaus können die für eine gute Wasserqualität notwendigen biologischen Prozesse mit einer Teichpumpe stattfinden. Zusätzlich kann eine Teichpumpe verwendet werden für den Antrieb Ihres Brunnens, Bachlaufs, Wasserfalls oder Teichfilters. Der Typ, der in Ihrem Teich installiert werden muss, hängt ab von der Art des Teiches und dem Zweck der Pumpe. Als Richtlinie muss eine Pumpe in der Lage sein, den Teich alle zwei bis vier Stunden umwälzen zu können. Selbstverständlich hängt das von der Art des Teiches und dem Fischbesatz ab:

  • Natur- und Schwimmteiche: einmal alle 4 bis 5 Stunden
  • Teiche mit geringem Fischbesatz: einmal alle 3 bis 4 Stunden
  • Teiche mit einem hohen Fischbesatz: einmal alle 1 bis 2 Stunden

Welche Teichpumpe für meinen Teich?

Wie angegeben, hängt die richtige Teichpumpe für Ihren Teich von unterschiedlichen Faktoren ab. Somit ist die Größe des Teiches ist natürlich wichtig, aber auch der Fischbesatz und der Zweck der Teichpumpe spielen eine wichtige Rolle. Durch den folgenden Plan helfen wir Ihnen Schritt für Schritt, schnell die richtige Teichpumpe zu finden. Sollten Sie dennoch gegen Fragen, Unsicherheiten oder Undeutlichkeit anlaufen, können Sie sich selbstverständlich jederzeit an einen unserer Experten wenden. Wir helfen Ihnen gerne, die richtige Teichpumpe für einen klaren Teich zu finden.

Wichtig: Widerstände ausreichend berücksichtigen

Bevor wir Sie gut beraten können, möchten wir Ihnen noch einen weiteren wichtigen Tipp geben. Die Hersteller teilen uns und Ihnen als Teichbesitzer die Bruttoleistung einer Teichpumpe mit. Die Bruttoleistung ist die Wassermenge, die eine Teichpumpe pro Stunde fördern kann. Dabei berücksichtigt der Lieferant jedoch keine Widerstände wie Förderhöhe, Teichfilter, UVC-Lampen und Rohrleitungen / Teichschläuche. Wenn Sie alle Widerstände einbeziehen, kommen Sie auf die Nettoleistung einer Teichpumpe. Vor allem die Förderhöhe ist ein wichtiger Faktor, der die schnelle Abnahme der Kapazität verursachen kann. Die Förderhöhe ist der Höhenunterschied zwischen der Pumpe und dem höchsten Punkt, zu dem das Wasser gefördert werden soll. Ist Ihr Teich beispielsweise 1 Meter tief und befindet sich der Einlass Ihres Filters 1 Meter über dem Teich, dann haben Sie eine Förderhöhe von 2 Metern. Jede Pumpe ist mit einer Grafik versehen, die einen Einblick in die jeweilige Situation gibt.

Schritt 1: Der Zweck der Teichpumpe

Eine Teichpumpe kann eigentlich zwei verschiedene Funktionen haben, einen klaren und gesunden Teich (Umwälzung und/oder Antrieb des Teichfilters) oder den Antrieb verschiedener Wasserelemente. Mit einer Springbrunnenpumpe, Bachlaufpumpe oder Wasserfallpumpe. Alle Anwendungen stellen jeweils etwas andere Anforderungen an eine Teichpumpe. Was Sie beachten sollten, wird im Folgenden für beide Funktionen erläutert. In einigen Fällen können diese beiden Funktionen auch kombiniert werden. Berücksichtigen Sie in diesem Fall beide Richtlinien, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.

  • Die Gewährleistung eines klaren und gesunden Teichs. Zirkulation und Filtration sind die beiden Säulen für einen klaren Teich. Wenn Sie über eine ausreichende Zirkulation verfügen und ein biologisches Gleichgewicht (natürlich oder mithilfe eines Teichfilters) vorhanden ist, dann können Sie in der Basis sicher sein, dass Sie einen klaren Teich haben. Diese Zirkulation wird durch eine Teichpumpe gewährleistet. Wie viel Zirkulation notwendig ist, hängt von der Art des Teiches ab. Haben Sie einen Natur- oder Schwimmteich ohne Fische? Dann benötigen Sie eine Teichpumpe, die in der Lage ist, den Teich alle 4 bis 5 Stunden umzuwälzen. Im Falle eines Gartenteichs mit einem kleinen Fischbesatz wird eine Teichpumpe eingesetzt, die den Teich alle 3 bis 4 Stunden umwälzen kann. Und haben Sie einen Teich mit einem großen Fischbesatz (z.B. einen Koiteich)? Dann wählen Sie eine Teichpumpe, die in der Lage ist, den Teich alle 1 bis 2 Stunden umzuwälzen.
  • Der Antrieb eines Wasserfalls oder eines Bachlaufs. Mit einer Teichpumpe führen Sie einem Bachlauf oder Wasserfall Wasser zu. Die benötigte Stärke der Pumpe hängt überwiegend von der Breite des Wasserfalls oder Bachlaufs ab. Es ist nämlich unschön, einen hohen oder breiten Wasserfall anzulegen, wenn hier durch eine zu kleine Teichpumpe nur eine minimale Wassermenge herabfließt. Es kann auch sinnvoll sein, eine einstellbare Pumpe (mechanisch oder mit Dimmer) anzuschaffen, sodass Sie eine etwas stärkere Pumpe wählen und diese ganz nach Ihren Wünschen regeln können. Als Richtwert gilt: Pro 1 Zentimeter Breite benötigen Sie eine Umwälzung von 65 (sanft fließend) bis 100 Liter pro Stunde (stark fließend).

Schritt 2: Die Montage der Teichpumpe

Es ist auch sehr wichtig, die Montage der Teichpumpe zu berücksichtigen. Grundsätzlich sind Teichpumpen nicht selbstansaugend. Dies bedeutet, dass die Pumpe entweder im Teich montiert (Nassaufstellung) oder über einen Mauerdurchlass oder einen Bodenablauf außerhalb des Teiches (Trockenaufstellung) unter der Wasseroberfläche platziert werden muss. In der Regel ist jede Teichpumpe für das Einbringen in den Teich geeignet (ausgenommen Schwimmteiche). Allerdings ist nicht jede Pumpe für die Montage außerhalb des Teiches geeignet. Also berücksichtigen Sie dies bitte. In unserer praktischen Auswahlhilfe können Sie die gewünschte Anlage ankreuzen, sodass nur noch die geeigneten Pumpen übrigbleiben.

Schritt 3: Wählen Sie eine Teichpumpe, die Ihren Bedürfnissen entspricht

Nun, da die benötigte Kapazität und die Platzierungsmöglichkeiten deutlich sind, können Sie eine Auswahl treffen. Welche Pumpe Sie wählen, hängt ganz von Ihren persönlichen Wünschen ab. Was Sie noch berücksichtigen können, ist die Garantie (variierend von 2 bis 5 Jahren), die Einstellbarkeit der Pumpe (kann viel Energie sparen, z.B. im Winter) und die Marke. Wenn Sie eine ausgezeichnete Pumpe mit zwei Jahren Garantie suchen, sehen Sie sich mal die Pumpen von AquaForte an. Diese sind vor allem aus preislicher Sicht sehr interessant. Entscheiden Sie sich für das Beste? Dann raten wir Ihnen, einen Blick auf die Pumpen von Oase zu werfen. 100% deutsche Solidität. Eine Teichpumpe, älter als 20 Jahre, ist bei Oase keine Ausnahme!

Teichpumpen aller bekannten Marken und zu den niedrigsten Preisen kaufen Sie bei Waterpompshop.nl. Denken Sie dabei an Filterpumpen, Springbrunnenpumpen und Tauchpumpen. Ein Teich und Teichpumpen sind untrennbar miteinander verbunden. Ein gesunder Teich kommt ohne Teichpumpe nicht aus. Eine Teichpumpe sorgt dafür, dass Ihr Wasser in Bewegung bleibt. Ohne diese Bewegung bekommen die Bakterien in Ihrem Teich freies Spiel und die Qualität Ihres Wassers nimmt drastisch ab. Darüber hinaus sorgt die Bewegung der Pumpe auch dafür, dass Abfallstoffe an die Wasseroberfläche befördert werden können. Teichpumpen können unter anderem als Antrieb für einen Springbrunnen, Bachlauf, Wasserfall oder Filter eingesetzt werden.

Teichpumpen und mein Teich

Das Angebot an Teichpumpen ist unglaublich groß. Es hängt sehr von Ihrem Teich ab, welche Teichpumpen für Sie geeignet sind. Der Teichinhalt, die Nettokapazität und die Förderhöhe sind dabei wichtige Faktoren. Auch die Platzierung von Teichpumpen ist ein zu berücksichtigender Faktor. Wird die Pumpe trocken oder nass installiert? Wie gesagt, der Inhalt des Teiches ist sehr maßgeblich. Die Größe eines Teiches wird in Liter (Ltr.) oder in Kubikmetern (m3) angegeben. Sie können die Größe Ihres Teiches messen, indem Sie die Länge mit der Breite und der Tiefe multiplizieren. Bei der Auswahl einer Teichpumpe sollten Sie die Kapazität oder anders ausgedrückt die Anzahl der Liter pro Stunde der Teichpumpe berücksichtigen. Beispielsweise macht es keinen Sinn, eine Teichpumpe mit einer Leistung von 10.000 Litern pro Stunde zu kaufen, während Ihre Teichgröße nur 5000 Liter beträgt. Eine Teichpumpe mit zu geringer Leistung kann dagegen nicht das gewünschte Ergebnis für Ihren Teich liefern. Sofern Sie keine Förderhöhe für Ihre Teichpumpe benötigen, empfehlen wir Ihnen, eine Teichpumpe mit einer Leistung von 25%-50% weniger als Ihre Teichkapazität zu kaufen. Für einen Teich von 10.000 Litern mit wenigen Teichfischen empfehlen wir eine Teichpumpe mit einer Leistung zwischen 2500 und 3500 Litern pro Stunde. Für einen Teich mit einem hohen Fischbesatz empfehlen wir eine Teichpumpe mit einer Leistung von 4500-5000 Liter pro Stunde.

Teichpumpen - Kapazität

Die Hersteller von Teichpumpen hantieren eine maximale Kapazität. Diese Kapazität wird als Bruttoleistung der Teichpumpen bezeichnet. Das heißt die maximale Bruttowassermenge, die die Wasserpumpe pro Stunde verarbeiten kann, ohne die Förderhöhe, einen Teichfilter, Leitungen und den Standort der Teichpumpe zu berücksichtigen. Wenn Sie beispielsweise einen Wasserfall in Ihren Teich einbauen wollen, müssen Sie die Förderhöhe berücksichtigen. Für jede Teichpumpe wird angegeben, bei welcher Förderhöhe die Leistung liegt. Bei den meisten Teichpumpen nimmt die Leistung mit steigender Förderhöhe ab. Außerdem ist es ratsam, die Verrohrung so kurz wie möglich zu verlegen. Überschüssige Rohrleitungen können die Leistung der Teichpumpe erheblich reduzieren. Kurz gesagt, betrachten Sie alle Faktoren so präzise wie möglich, um die Teichpumpe mit der geeigneten Leistung für Ihren Teich zu wählen.

  • Versand am selben Tag bei Bestellung vor 18:00 Uhr
  • Gratis abholen bei einem der 6.000 DPD Paketshops
  • Kundenbewertung 4.6/5
  • Bereits mehr als 50.000 Kunden
  • Versand am selben Tag bei Bestellung vor 18:00 Uhr
  • Gratis abholen bei einem der 6.000 DPD Paketshops
  • Kundenbewertung 4.6/5
  • Bereits mehr als 50.000 Kunden
* Alle Preise inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten