Umwälzpumpe

Umwälzpumpe

Lesen Sie mehr

Im Vergleich zu einer herkömmlichen Umwälzpumpe mit fester Drehzahl sparen Sie mit einer neuen Umwälzpumpe bis zu 122 € pro Jahr an Energiekosten. Weitere Informationen »

  • Bis zu 70 % sparsamer als Heizungspumpen mit fester Drehzahl
  • Sie sparen bis zu 122 € pro Jahr
  • Ihre Evosta 2 rentiert sich bereits nach ± 1 Jahr!
  • Sehr begrenzte Verfügbarkeit!

Bestellen Sie heute und sparen Sie bis zu 122 € pro Jahr

* Als Berechnungsgrundlage dient der durchschnittliche Energiepreis im August 2023 (0,39 € pro kWh). Alte Umwälzpumpen mit fester Drehzahl verbrauchen weitaus mehr Strom als moderne Umwälzpumpen. Je älter Ihre derzeitige Pumpe ist, desto größer ist Ihr Sparpotenzial mit einer neuen Umwälzpumpe.

Wählen Sie die Marke Ihrer heutigen Umwälzpumpe und finden Sie Ihren sparsamen Ersatz:

Die Umwälzpumpen, mit denen Sie sofort Geld sparen können!

Umwälzpumpe

Eine Umwälzpumpe wird häufig auch als Heizungspumpe, Hocheffizienzpumpe oder Fußbodenheizungspumpe bezeichnet. Dabei handelt es sich im Grunde um die gleichen Wasserpumpen, die jedoch aufgrund ihrer Anwendung unterschiedlich bezeichnet werden. Abhängig von Ihrem Anwendungszweck und insbesondere den Anschlussmaßen können Sie bei uns problemlos die richtige Pumpe finden.

Energie sparen mit einer neuen Heizungspumpe

Umwälzpumpe Energieeinsparung

Eine Heizungspumpe wird in der Regel erst dann ersetzt, wenn sie defekt ist oder Geräusche macht. Sie können sich jedoch auch unter dem Gesichtspunkt der Energieeinsparung dafür entscheiden, eine Heizungspumpe durch eine neue Pumpe zu ersetzen. Alte Heizungspumpen mit fester Drehzahl verbrauchen ca. dreimal so viel Energie wie die Heizungspumpen aus unserem Sortiment. Die älteren Modelle verfügen nämlich häufig über drei manuell einstellbare Positionen. Die normale Einstellung (Position 2) eines alten Modells verbraucht durchschnittlich 450 kWh pro Jahr, was einem Betrag von 174 € entspricht (auf der Basis des durchschnittlichen Energiepreises im August 2023).

Unsere Heizungspumpen sind mit einem frequenzgesteuerten System ausgestattet, das dafür sorgt, dass die Pumpe nur mit der Drehzahl läuft, die in dem Moment benötigt wird. Diese Pumpen haben einen durchschnittlichen Jahresverbrauch von 135 kWh, was einem Betrag in Höhe von 52 € entspricht. Ein Unterschied von 70 %! Im Rahmen der Energieeinsparung lohnt es sich daher, eine neue Heizungspumpe zu installieren. Durchschnittlich bedeutet dies eine Ersparnis von 122 € pro Jahr an Energiekosten. Dies ist eine Überlegung wert.

Was ist eine Umwälzpumpe?

Eine Umwälzpumpe ist eine Pumpe, die dafür sorgt, dass Heizungsanlagen mit (warmem) Wasser versorgt werden. Die Umwälzpumpe ist  in jedem Haus oder Gebäude zu finden, in dem Heizkörper und/oder eine Fußbodenheizung vorhanden sind. Sind sowohl eine Fußbodenheizung als auch Heizkörper vorhanden, gibt es mehrere Umwälzpumpen. In größeren Häusern/Gebäuden sind in den meisten Fällen auch mehrere Umwälzpumpen installiert, um eine vollständige Zirkulation zu ermöglichen.

Eigentlich kann man sagen, dass die Umwälzpumpe das Herz Ihrer Zentralheizung bzw. Ihrer Fußbodenheizung ist. Wenn Ihre Zentralheizung bzw. Fußbodenheizung nicht oder nur schlecht funktioniert, liegt dies häufig an der Umwälzpumpe und muss diese ersetzt werden. Je nach Heizungsanlage können Sie die Umwälzpumpe ganz einfach hinter der Frontplatte Ihrer Zentralheizung finden. Auf Ihrer alten Pumpe sind in fast allen Fällen die Pumpenmaße angegeben, mit denen die neue Umwälzpumpe aus unserem Sortiment natürlich übereinstimmen muss. Ist dies nicht der Fall, können Sie die Marke und Seriennummer ganz einfach in der Austauschtabelle finden. Unsere untenstehende Anleitung hilft Ihnen beim Austausch der Heizungspumpe.

Für unser Sortiment haben wir uns für drei (Zentral)Heizungspumpen bzw. Umwälzpumpen entschieden. Mit diesen drei Maßen können wir für jede Aufstellung eine Ersatzheizungspumpe vorschlagen, mit der Sie auch noch direkt Energiekosten einsparen. Lesen Sie weiter unten mehr darüber! Außerdem ist der Austausch einer Umwälzpumpe, Heizungspumpe oder Fußbodenheizungspumpe ziemlich einfach. Somit lassen sich die Installationskosten einsparen. Schauen Sie sich die zu befolgenden Schritte und/oder das Video unten an. Natürlich können Sie die Heizungspumpe auch von einem Fachmann installieren lassen. Um Kosten zu sparen, empfehlen wir Ihnen jedoch, die Umwälzpumpe bei uns  zu einem wettbewerbsfähigen Preis zu bestellen. Dann zahlen Sie lediglich die Installation durch den Fachmann.

Eine Teichpumpe wälzt Wasser auch um

Eine Teichpumpe, wie die Bachlaufpumpe, sorgt für die Wasserzirkulation in Ihrem Teich. Diese Pumpe ist für die „Gesundheit" Ihres Teiches ausgesprochen wichtig. Haben Sie keine Teichpumpe und erfolgt dadurch auch keine Wasserzirkulation, können sich leicht Schadstoffe im Teich ansammeln. Darüber hinaus kann es schneller zu einer Unterversorgung mit Sauerstoff und Kohlendioxid (CO2) kommen. Diese Schadstoffe und Mangelerscheinungen können sich negativ auf das Teichleben, wie Pflanzen und Fische, auswirken. Wasserzirkulation durch eine Teichpumpe sorgt somit für die Belüftung des Teiches.

Die Teichpumpe trägt außerdem zur Verteilung von Nährstoffen und gesunden Bakterien im Teich bei. Dies kann das Wachstum von Wasserpflanzen und die Förderung eines ausgeglichenen Ökosystems positiv beeinflussen.

Wie funktioniert eine Umwälzpumpe?

Eine Umwälzpumpe hat nur eine Aufgabe: Wasser in einem geschlossenen Kreislauf zirkulieren zu lassen. Die Umwälzpumpe ist in oder in der Nähe des Zentralheizungskessels angebracht und ist direkt an die Wasserleitung angeschlossen. Die Pumpe wird mit kaltem/lauwarmem Wasser versorgt. Je nach erforderlicher Temperatur im Haus/Gebäude wird das Wasser im Heizkessel erhitzt. Dieses Wasser wird wiederum von der Umwälzpumpe durch die Zufuhrleitung gepumpt.

Dies macht die Pumpe, indem sie den Impeller mit einer bestimmten Geschwindigkeit laufen lässt. Ältere (konventionelle) Umwälzpumpen haben in der Regel drei wählbare Geschwindigkeiten. Je höher die Geschwindigkeit, desto höher ist der Stromverbrauch der Pumpe.

Neuere Umwälzpumpen, wie die Evosta-Pumpen von DAB, sind mit einem eingebauten Frequenzumrichter ausgestattet. Dieser Umrichter sorgt für eine automatische Steuerung der Pumpendrehzahl. Die Pumpe ist daher nicht an die drei Geschwindigkeiten der herkömmlichen Pumpen gebunden. Dies sorgt für eine Energieeinsparung von 70 % pro Jahr!

Daher zahlt es sich aus, sich nach energieeffizienten Umwälzpumpe umzuschauen.

Bei uns rufen häufig Menschen an, deren Heizungspumpe bereits defekt ist. Es kann jedoch sehr lukrativ sein, ihre Heizungspumpe, Umwälzpumpe oder Fußbodenheizungspumpe zu ersetzen, bevor diese kaputt geht. Fangen Sie jetzt an zu sparen!

Umwälzpumpe austauschen?

Alle Umwälzpumpen, auch jahrzehntealte Umwälzpumpen, können direkt gegen eine Pumpe aus der DAB-Serie Evosta ausgetauscht werden. Evosta-Umwälzpumpen von DAB sind in drei verschiedenen Ausführungen erhältlich und lassen sich alle direkt gegen alte Umwälzpumpen austauschen.

Sie können also sofort mit dem Energiesparen anfangen! Alles, was Sie wissen müssen, sind die Marke und das Modell Ihrer aktuellen Umwälzpumpe. Suchen Sie Ihre aktuelle Pumpe in dieser Austauschtabelle und finden Sie heraus, welche Evosta-Pumpe von DAB Ihre vorhandene Pumpe ersetzen kann.

Der Austausch einer Umwälzpumpe gelingt jedem, der keine zwei linken Hände hat. Ein geübter Hobbybastler kann dies mit einer Rohrzange leicht selbst  vornehmen. Wenn Sie keine Rohrzange haben, gibt es sicherlich eine in Ihrer Familie oder in Ihrem Freundeskreis.

Befolgen Sie die folgenden Schritte für den Austausch:

  • Stellen Sie das Wasser in den Heizungsrohren ab
  • Schalten Sie den Heizkessel und die Umwälzpumpe stromlos
  • Lösen Sie die beiden Überwurfmuttern mit einer Rohrzange
  • Drücken Sie die Muttern auseinander und entnehmen Sie die aktuelle Umwälzpumpe
  • Setzen Sie die neue Umwälzpumpe ein und achten Sie dabei auf die Drehrichtung des Motors (siehe Pfeil seitlich des Pumpengehäuses)
  • Ziehen Sie die beiden Überwurfmuttern mit einer Rohrzange wieder an
  • Schalten Sie die Stromzufuhr zum Heizkessel und zur neuen Umwälzpumpe wieder ein
  • Öffnen Sie die Wasserzufuhr wieder

Oder schauen Sie sich das nachstehende Video an:

 
Für welche Umwälzpumpe sollte ich mich entscheiden?

Die Wahl der richtigen Umwälzpumpe können Sie durch Beantwortung einiger Fragen treffen. Zunächst müssen Sie wissen, welche Umwälzpumpe zurzeit in Ihrer Anlage installiert ist. Dies können Sie dem Typenschild der Umwälzpumpe entnehmen, das sich in der Regel an der Vorderseite der Umwälzpumpe befindet. In unserer Austauschtabelle können Sie Ihre heutige Umwälzpumpe finden, für die wir Ihnen geeignete Ersatzpumpen anbieten. Die Umwälzpumpen, die wir in der Austauschtabelle anbieten, sind ein direkter Ersatz für Ihre aktuelle Umwälzpumpe und zeichnen sich durch eine hochwertige Qualität und einen niedrigen Energieverbrauch aus.

Die Wahl der richtigen Ersatzpumpe hängt von der Marke der Umwälzpumpe ab. Marken wie DAB, Grundfos und Wilo sind für ihre qualitativ hochwertigen Produkte bekannt. Diese Marken entsprechen stets den neuesten Standards im Bereich der Energieeffizienz. Wenn Sie sich für eine dieser Marken entscheiden, können Sie sicher sein, dass Sie eine qualitativ hochwertige und energieeffiziente Umwälzpumpe anschaffen. Wir empfehlen Ihnen daher, eine Umwälzpumpe einer dieser Marken zu wählen.

Unter dem Gesichtspunkt des Preis-Leistungsverhältnisses würden wir Ihnen immer empfehlen, sich für die Serie DAB Evosta 2 zu entscheiden. Dies ist eine hochwertige und energieeffiziente Umwälzpumpe zu einem angemessenen Preis.