Die Tauchpumpe: eine kurze Einführung

Eine Tauchpumpe betrifft eine Wasserpumpe, die komplett in die abzupumpende Flüssigkeit getaucht wird. Benutzen Sie diese Pumpe beispielsweise, um den Keller leer zu pumpen, dann wird die Wasserpumpe unter Wasser platziert.

Die meisten Tauchpumpen haben einen elektrischen Antrieb, aber es gibt auch Pumpen mit einem elektromechanischen Antrieb.

Wozu wird die Tauchpumpe genutzt?
Die Tauchpumpe wird zum Abpumpen von Wasser genutzt, beispielsweise bei einer Grundwasserreduktion, dem Aufpumpen von Grundwasser für Trink- oder Löschwasser, das Aufpumpen von Schmutzwasser und das Abpumpen von Drainagewasser.

Haben Sie einen Pool im Garten? Dann können Sie diese Pumpe benutzen, um das Wasser aus dem Pool zu pumpen, beispielsweise, wenn Sie das Wasserlevel verringern oder sauberes Wasser in den Pool lassen möchten. Haben Sie Wasserschäden im Keller, beispielsweise durch ein Leck? Dann können Sie diese Pumpe anschaffen, um das Wasser im Keller abzupumpen.

Eine Tauchpumpe kaufen: vier Tipps
Benötigen Sie eine Tauchpumpe und möchten Sie sicher wissen, dass Sie eine gute Investition machen? Dann geben wir Ihnen gerne vier Tipps, um die beste Pumpe zu besorgen.

Tipp 1: Kontrollieren Sie die Pumpenkapazität. Die eine Pumpe hat eine Kapazität von 7500 Litern pro Stunde, die andere kann 18.000 Liter pro Stunde verarbeiten. Fragen Sie sich selbst, welche Kapazität Sie benötigen und suchen Sie eine Pumpe, die diese Kapazität liefert.

Tipp 2: Kontrollieren Sie die Förderhöhe. Das ist die maximale Höhe auf die eine Pumpe Wasser befördern kann. Es gibt Pumpen mit einer Förderhöhe von 8 Metern, aber es gibt auch Pumpen mit einer Förderhöhe von 5 Metern. In diesem Fall kontrollieren Sie ebenfalls, was Sie benötigen und suchen eine Pumpe, die Ihren Anforderungen entspricht.

Tipp 3: Denken Sie darüber nach, ob die Tauchpumpe automatisch ein- und ausgehen soll. Das erfolgt über einen Schwimmer. In der automatischen Einstellung sind Pumpen nicht in der Lage trocken zu saugen. Das ist nur in manueller Einstellung möglich, wobei Sie die Pumpe rechtzeitig ausschalten müssen.

Tipp 4: Überprüfen Sie, welche Accessoires mit der Pumpe geliefert werden. Manche Pumpen sind nutzerfreundlicher als andere Pumpen, einfach, weil zu diesen Pumpen mehr Accessoires geliefert werden. Finden Sie Nutzerfreundlichkeit sehr wichtig, dann raten wir Ihnen, zu überprüfen, welche Accessoires zu einer Pumpe gehören.

Mit obenstehenden Tipps im Hinterkopf können Sie garantiert die beste Tauchpumpe für Ihr Projekt kaufen.